Das Sakrament der Taufe

Die Taufe gilt als das Grundsakrament der Kirche. Die Taufe gehört, zusammen mit der Firmung und der Eucharistie, in der katholischen Kirche zu den Sakramenten der Initiation. Die Initiation ist die Einführung des Taufbewerbers in die Gemeinschaft der katholischen Kirche. Daher werden Erwachsenen, die Christ werden wollen, alle drei Sakramente in einer Feier gespendet. Bei der Taufe von Kleinkindern oder Säuglingen werden dagegen die Sakramente der Eucharistie und der Firmung im Kindes- und Jugendalter gespendet. Die Taufe begründet die Kirchenzugehörigkeit - Im Sakrament der Taufe wird der Mensch zum Christen. Für den Empfang weiterer Sakramente ist die Taufe die Voraussetzung. Spender der Taufe sind in der katholischen Kirche in der Regel ein Bischof, Priester oder Diakon.

Taufen bedeutet ins Wasser einzutauchen. Der Täufling wird in Wasser getaucht – oder sein Kopf wird mit Wasser übergossen. Dabei wird der Name des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes angerufen. Mit der Taufhandlung wird der Täufling in das Leben und Sterben Jesu Christi eingetaucht und entsteht mit ihm als eine neue Schöpfung – als Kind Gottes. Der Getaufte gehört für immer zu Christus und zur Gemeinschaft der Kirche. Das Sakrament der Taufe ist wie ein Siegel, das den Menschen kennzeichnet. Wer einmal getauft ist, der ist für immer getauft. Bei der Taufe erhält der Christ einen Namen bzw. er wird bei seinem Namen gerufen. Das zeigt die Einmaligkeit des Einzelnen und auch die Beziehung zwischen dem getauften Menschen und Gott – denn Gott kennt jeden bei seinem Namen.

Den Ursprung hat die christliche Taufe in der Taufe Jesu durch Johannes: „In jenen Tagen kam Jesu aus Nazareth in Galiläa und ließ sich von Johannes im Jordan taufen. Und als er aus dem Wasser stieg, sah er, dass der Himmel sich öffnete und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam. Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Gefallen gefunden.“ (Mk 1,9-11)

Nach der Taufe beginnt der Weg des Christseins: Denn der Glaube ist nur dann lebendig, wenn er das Leben des Getauften prägt.

ANSPRECHPARTNER

Stefan Herok

Friedrichstraße 26-28

65185 Wiesbaden

Tel.: 0172-4097706

E-Mail senden